Umsatzsteuer in der Sozialwirtschaft

Das Seminar vermittelt fundierte, praxistaugliche Kenntnisse zu den wichtigsten umsatzsteuerlichen Fragestellungen.

Berlin - Haus der Parität Tucholskystraße
209,- für Mitglieder, sonst 249,-
10.09.2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 13.08.2018

Gemeinnützige Körperschaften werden regelmäßig vom Finanzamt geprüft. Dabei stehen umsatzsteuerliche Fragen häufig im Mittelpunkt. Nicht selten kommt es zu Konflikten mit dem Finanzamt bei folgenden Fragen:

  • Liegt ein Zweckbetrieb oder ein steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb vor?
  • Ist eine Einnahme steuerbefreit?
  • Welcher Umsatzsteuersatz ist anzuwenden?

    Häufig führen umsatzsteuerliche Prüfungen des Finanzamtes zu überraschenden Nachforderungen. Sind diese immer berechtigt?
    Wichtig für die Auseinandersetzung mit der Umsatzsteuer ist das Verständnis der umsatzsteuerlichen Systematik. Auch die speziellen Zusammenhänge der Umsatzsteuer mit den Zweckbetriebsmerkmalen der Abgabenordnung und die Kenntnis über die umsatzsteuerlichen Regelungen des EU-Rechts sind zu betrachten.
    Das Seminar vermittelt fundierte, praxistaugliche Kenntnisse über das Umsatzsteuerrecht und befasst sich mit folgenden Schwerpunkten:

    • Rechtliche Grundlagen der Umsatzsteuer
    • Systematik der Umsatzsteuer
    • Unternehmer und Organschaft
    • Steuerbare Umsätze
    • Steuerfreie Umsätze
    • Vorsteuerabzug
    • Steuersatz (7% oder 19%)
    • Kleinunternehmerregelung
    • Verfahrensfragen

    Kontakt

    Ansprechpartnerin: Solvejg Hesse

    Solvejg Hesse
    Telefon: 030 275 82 82-27

    Kontakt

    Dozent

    Dozent-/in: Dipl.-Kfm. Andreas Vollmer

    Dipl.-Kfm. Andreas Vollmer

    Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

    Veranstaltungsort

    Berlin - Haus der Parität Tucholskystraße

    Tucholskystr. 11
    10117 Berlin