Rollenwechsel: ... und morgen Führungskraft

Durch strategisches Teamwork und guten Umgang mit eigenen Stärken und Schwächen die Arbeit verbessern

Goten 64 - Supervisionspraxis
489,- für Mitglieder, sonst 509,-
13:0016:00 09.04.2019, 13:00 - 16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 12.03.2019

Bisher waren Sie Mitarbeiterin (oder Mitarbeiter), jetzt sind Sie Vorgesetzte. Der Wechsel aus dem Kreis der Kolleginnen und Kollegen zur Vorgesetzten stellt für Sie eine persönliche und berufliche Herausforderung dar. Ergänzend zu fachlichen Kenntnissen, die den Erfolg Ihrer Arbeit bestimmten, werden von Ihnen Führungskompetenzen verlangt, die im beruflichen Alltag oft schwierig zu erlernen und zu reflektieren sind. Der Aufstieg in eine Führungsposition definiert die alten kollegialen Beziehungen neu. Plötzlich sind Sie näher an die Interessen der Organisation gerückt und die Haltungen einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihnen gegenüber verändern sich. Sie sehen sich mit unterschiedlichen Interessen konfrontiert.

Dieses Angebot will dazu beitragen, Ihr Bewusstsein für den Rollenwechsel auf die neue Position zu schärfen, und die Entwicklung Ihrer Führungsfähigkeit unterstützen.

Das circa halbjährige Gruppencoaching mit sechs Terminen von jeweils drei Stunden begleitet Sie zusammen mit anderen Leitungs- und Führungskräften professionell in diesem Prozess. Sie erhalten Reflexionshilfe und Orientierung für die veränderte Rolle. In starkem Maße werden die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmenden eine Rolle spielen.

Beim ersten Treffen stimmen wir die folgenden fünf Termine gemeinsam ab.

Ihr Dozent:

Wolfgang Dennier: Mediator BM, Supervisor, Organisationsberater
 

Kontakt

Ansprechpartnerin: Rudi Thurner

Rudi Thurner
Telefon: 030 2758282 16

Kontakt

Dozent

Dozent-/in:  Wolfgang Dennier

Wolfgang Dennier

Mediator BM, Supervisor, Organisationsberater

Veranstaltungsort

Goten 64 - Supervisionspraxis