Wirkungsmanagement

Weiterbildung zur Wirkungsmanagerin und zum Wirkungsmanager.

PHINEO gAG
950,- für Mitglieder, sonst 2.500,-
09:3017:30 13.02.2019 - 24.10.2019, 09:30 - 17:30 Uhr
Anmeldeschluss: 20.12.2018

Wirkungsorientierung findet Einzug in die Sozialwirtschaft. Dieses Schulungskonzept wurde von der Phineo gAG mit Paritätischen Mitgliedsorganisationen erarbeitet und erprobt (siehe Artikel in der Sozialwirtschaft aktuell, Nomos, Oktober 2017, zu finden auch unter: www.paritaet-berlin.de/themen-a-z/themen-a-z-detailansicht/article/von-der-wirkung-her-planen.html). Die Weiterbildung führt Sie in die Denkweisen der Wirkungsorientierung ein und befähigt Sie dazu, Prozesse in Ihrer Organisation auf eine wirkungsorientierte Arbeitsweise umzustellen und dies in Praxisprojekten anzuwenden. Ziel ist es, Wirkungsorientierung als Erweiterung des Qualitätsmanagements in Paritätischen Mitgliedsorganisationen zu verankern.

Aufbau und Rahmen

Die Laufzeit der Weiterbildung beträgt neun Monate. Das Programm beinhaltet vier zweitägige Präsenzmodule, die von zwei Trainer/innen geleitet werden.

Ab dem ersten Tag der Weiterbildung entwickeln Sie Praxisprojekte zu einem bestehenden oder einem neuen Projekt in Ihren Organisationen. Zur Weiterbildung gehören außerdem pro Person zwei Präsenztermine zur Prozessbegleitung (jeweils 2-3 Stunden) in Kleingruppen während der Praxisphase. So wird eine intensive praktische Arbeit und eine umfassende Begleitung gewährleistet.

Praxisorientierung und Praxisphase

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass vorab ein Praxisprojekt/Bereich für das Praxisprojekt identifiziert und mit der Geschäftsführung abgestimmt wurde. Die konkrete Praxisphase beginnt nach dem 3. Modul und beträgt sechs Monate, in denen das Projekt selbstorganisiert durchgeführt wird. Diese Phase dient der intensiven Verknüpfung von Theorie und Praxis und wird durch Arbeitsaufträge, Arbeitsmaterialien (z. B. Checklisten, Prozesspläne) sowie durch die Prozessbegleitung in Kleingruppen und Lerntandems unterstützt. Die Ergebnisse stellen Sie in einer abschließenden Präsentation vor. Sie werden gemeinsam diskutiert und ausgewertet.

Für die Ausgestaltung der Projekte in der Praxisphase sollten Sie die Ressourcenfreigabe von der jeweiligen Geschäftsführung im Vorfeld erwirken. Rechnen Sie für die Praxisphase mit circa 20 Arbeitstagen in sechs Monaten zusätzlich zu den Präsenzzeiten.

Prozessorientierung

Die Praxisbeispiele der Teilnehmenden werden unmittelbar in die Seminargestaltung miteinbezogen. Dabei ist die Gruppe gleichzeitig Spiegel, Lern- und Erprobungsfeld. Die wesentlichen Prinzipien von Wirkungsorientierung werden in der Weiterbildung beachtet und gelebt.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Fach-, Projekt- oder Leitungsebene Paritätischer Mitgliedsorganisationen.

Kursgröße und Zusammensetzung

Insgesamt können bis zu 20 Personen aller Fachbereiche teilnehmen. Pro Mitgliedsorganisation kann eine Person teilnehmen. Sollten Plätze frei bleiben, können weitere Mitarbeitende nachrücken.

Zeitlicher Überblick (28,5 Arbeitstage auf 9 Monate verteilt)

Modul 1: 13. und 14. Februar 2019 (2 AT)

Modul 2: 13. und 14. März 2019 (2 AT)

Modul 3: 17. und 18. April 2019 (2 AT)

Praxisphase: Mai 2019 bis Oktober 2019 (20 AT selbstorganisiert) und 2 Termine Prozessbegleitung pro Person (1 AT)

Modul 4: 23. und 24. Oktober 2019 (2 AT)

Curriculum und Zeitplan

Modul 1: Grundlagen Wirkungsorientierung

1.1 Einführung

  • Aufbau und Inhalte der Weiterbildung
  • Einführung in das PHINEO-Wirkungsmodell
  • Die PHINEO Wirkungstreppe

1.2 Wirkung überprüfbar machen

  • Zielgruppe(n) definieren
  • Bedarfe analysieren
  • Wirkungsziele formulieren
  • Indikatoren entwickeln
  • Erhebungsmethoden finden

Termin: 2 Tage, 13. und 14. Februar 2019, 9.30 bis 17.30 Uhr

Modul 2: Eine eigene Wirkungslogik entwickeln

2.1 Die eigene Perspektive explizieren

  • Vision, Mission und Werte formulieren
  • Das Kernproblem definieren

2.2 Eine eigene Wirkungslogik entwickeln

  • Wirkungsziele in einen Kontext setzen
  • Die Wirkungslogik als Steuerungsinstrument

2.3 Über Wirkung berichten

  • Kriterien wirkungsorientierter Berichterstattung identifizieren
  • Wirkungsberichte analysieren

2.4 Die Analyse von Wirkung planen

  • Hypothesen zur Wirkungsanalyse reflektieren
  • Messprozesse verstehen
  • Wirkungen bewerten

2.5 Wirkungsorientierung praktisch umsetzen

  • Verständnis und Merkmale von Wirkungsorientierung
  • Standortbestimmung im Steuerungskreislauf

Termin: 2 Tage, 13. und 14. März 2019, 9.30 bis 17.30 Uhr

Modul 3: Wirkungsorientiertes Arbeiten

3.1 Die Praxisphase als Veränderungsimpuls in meiner Organisation

  • Exkurs: Organisationsentwicklung
  • Muster des Gelingens

3.2 Meine Rollen und Ziele als Wirkungsmanagement-Beauftragte/r

  • Meine Situation und Rollen in der Organisation
  • Ziele für die Praxisphase
  • Analyse interner Stakeholder

3.3 Wirkungsorientiert steuern

  • Kontext- und Zielklärung Praxisprojekt
  • Zeitplan und nächste Schritte ausarbeiten
  • Die Praxisphase dokumentieren

Termin: 2 Tage, 17. und 18. April 2019, 9.30 bis 17.30 Uhr

Praxisphase:   Mai 2019 bis Oktober 2019 (ca. 20 Arbeitsstage, selbstorganisiert)

mit 2 Terminen Prozessbegleitung (9.00 - 13.00 Uhr ) pro Person

Modul 4: Wirkungsdaten interpretieren & kommunizieren

4.1 Vorstellung der Ergebnisse der Praxisphase

  • Input TN: Präsentation der Ergebnisse der Praxisphase
  • Interpretation von Ergebnissen

4.2 Verbreitung von Wirkungsorientierung

  • Interne Kommunikation von Erfolgen und Misserfolgen (Lernkultur)
  • Ergebnisse adressatengerecht aufbereiten und formulieren
  • Die Verankerung von Wirkungsorientierung in der Organisation

Termin: 2 Tage, 23. und 24. Oktober 2019, 9.30 bis 17.30 Uhr

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Weiterbildung. Dies erfordert die Teilnahme an allen Präsenzzeiten und die dokumentierte Durchführung sowie die Vorstellung des Praxisprojektes.

Organisation der Weiterbildung

Träger und Vertragspartner ist die Paritätische Akademie Berlin gGmbH. Kooperationspartner ist die PHINEO gAG. Die Weiterbildung wird von zwei erfahrenen Trainer/innen von PHINEO durchgeführt.

Tagungsort: PHINEO gAG, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin

Die Weiterbildung zur/zum WirkungsmanagerIn ist gemäß § 11 Abs. 1 BiUrlG als Bildungsveranstaltung anerkannt. Ihre Investition:950,- €  für Mitgliedsorganisationen des Paritätischen

Die Summe beinhaltet die Lehrgangskosten, sämtliche Seminarunterlagen, Seminargetränke, Snacks sowie Mittagessen. Die Reise- und Übernachtungskosten sind durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu tragen.

Die Weiterbildung wird durch den Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin finanziell unterstützt.

Beratung:

Hans-Jürgen Wanke, Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Berlin e.V., 030 86 001-186

Anne Jeglinski, Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Berlin e.V., 030 86 001-601

Kontakt

Ansprechpartnerin: Dilek Yüksel

Dilek Yüksel
Telefon: 030 2758282 17

Kontakt

Dozierende

Franziska Pfitzner-Eden

Falk Wienhold

Veranstaltungsort

PHINEO gAG

Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin