Seminar

Hochsensibilität im beruflichen Kontext sozialer Arbeit

Herausforderungen und Potenziale empathischer und introvertierter Wesenszüge

Schwerpunkte

  • Reiz- und Überlastungsquellen im Arbeitsalltag (erkennen)
  • hochsensible Grenzen und Bedürfnisse (bewusst machen)
  • sinnvolle Abgrenzung (lernen)
  • authentische Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Balance aus Anspannung und Entspannung (finden)
  • eigene Ressourcen (ausbauen) bzw. ressourcenorientiert arbeiten
  • eigene & organisatorische Strukturen (zur Unterstützung)
  • berufliche Visionen: hochsensible Werte und Sinn (entfalten)

Beschreibung

Feinfühlige und empathische Menschen können sich durch die vielen Reize und sozialen Interaktionen im Arbeitsalltag schnell überfordert fühlen. Auch andere Belastungen, wie z.B. unterschwellige Konflikte im Team oder laute Arbeitsräume können zu permanenter Reizüberflutung, Erschöpfung und zum sozialen Rückzug führen. 

Gleichzeitig bergen hochsensible Wesenszüge viele Potenziale in sich, die besonders in Bereichen der sozialen Arbeit sehr wertvoll sind: ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und zwischenmenschliches Verständnis, große Sorgfalt und Tiefgründigkeit, sowie ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Arbeiten, um nur einige zu nennen.

Welche wirkungsvollen Strategien und Strukturen aufgebaut werden können, um einen hilfreichen Umgang mit den hochsensiblen Herausforderungen zu etablieren und die eigenen Potenziale zu entfalten, wird im Workshop gemeinsam erarbeitet. 

Auf einen Blick

Format
Seminar
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
  • Zielgruppen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Erzieher:innen
  • Arbeitgeber:innen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Erzieher:innen
  • Arbeitgeber:innen

Dozierende

Dozent

Martin Nevoigt

Martin Nevoigt ist Geschäftsführer einer gemeinnützigen Organisation und systemischer Coach im Bereich Hochsensibilität, menschenzentriertes Arbeiten (New Work) und sensibles beziehungsweise empathisches Unternehmertum. Er ist außerdem als Dozent und Autor tätig. In seiner Arbeit geht es häufig um selbstbestimmte Arbeitsstrukturen und einen guten Umgang mit den eigenen Ressourcen und Potenzialen.

Anmeldung

Seminar: Hochsensibilität im beruflichen Kontext sozialer Arbeit

  • 16. April 2024, 09:30 – 16:30 Uhr
  • Paritätische Akademie Berlin
  • 189,00 € für Mitglieder des Paritätischen Berlin, 289,00 € für Mitglieder, sonst 359,00 €
  • Anmeldeschluss: 16.03.2024

Tage & Uhrzeiten

  • 16. April 2024, 09:30 – 16:30 Uhr

Ansprechpartner:in

25. Oktober 2024

Online
149,00 € für Mitglieder, sonst 189,00 €
Anmeldeschluss: 11.10.2024